Forst- und Landwirtschaft

Die wunderschöne Natur- und Kulturlandschaft dieses Tales wurde seit Beginn der Besiedlung im 13. Jahrhundert durch die Landwirtschaft geprägt. Heute noch werden die Wiesen und Weiden durch 50 Betriebe mit ca. 500 Tieren bewirtschaftet.

Vor fünfzig Jahren waren es viermal so viele.

Die naturnahe Bewirtschaftung der steilen Bergwiesen erfordert auch heute noch mühevolle Handarbeit. Bedingt durch die alpine Lage des Tales ist hier kein Ackerbau möglich.

Grünlandwirtschaft, Milchwirtschaft, Viehzucht und Forstwirtschaft sind Einkommensquellen der landwirtschaftlichen Betriebe.

Durch die bäuerliche Bewirtschaftung erhalten wir die Bewegungsräume für Freizeitaktivitäten im Sommer wie im Winter.

Das Kleinwalsertal und seine Landwirtschaft (Walser Buura)

Hier finden Sie den Landwirtschaftsbericht Kleinwalsertal 2017