Stefan Brandlehner ab 1. August neuer Tourismuschef

Stefan Brandlehner (rechts) mit BM Andi Haid. Der neue Tourismus-Chef ist ab dem 1. August im Amt.

Ab dem 1. August steht mit Stefan Brandlehner ein neuer Tourismusfachmann an der Spitze  des Kleinwalsertaler Tourismusbüros. Er tritt in die Fußstapfen von Anne Riedler, die ihre leitende Position auf eigenen Wunsch zurückgelegt hat. Nach sehr erfolgreichen Jahren, was an den statistischen Zahlen in Sachen Ankünfte und Nächtigungen deutlich abzulesen ist. Ihr Nachfolger stammt aus Salzburg, ist 43 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Stefan Brandlehner konnte sich bei den Entscheidungsgremien im Tal unter 24 Bewerbern für die Position des Tourismusdirektors „klar“ durchsetzen. So der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Kleinwalsertaler Tourismus eGen, Bürgermeister Andi Haid auf der jüngsten Generalversammlung der Genossenschaft. Brandlehner nutzte die Möglichkeit, sich schon vor seinem Amtsantritt in etwas mehr als einem Monat öffentlich vorzustellen. Touristische Führungserfahrung bringt Brandlehner nicht nur von seiner letzten Station als Tourismuschef der Region Katschberg mit seinen Schwerpunkten Marketing und Produktenwicklung mit. Auch den Tourismusverband Abtenau durfte er über mehrere Jahre leiten – als Nachfolger des heutigen Chefs von Vorarlberg Tourismus, Christian Schützinger. Sieben Jahre lang stand Stefan Brandlehner als Geschäftsführer der Tourismusregion Katschberg/Rennweg Marketing GmbH vor. Die Chance, sich in leitender Funktion um die Belange des Kleinwalsertaler Fremdenverkehrs zu kümmern, wollte er sich nach eigenen Angaben nicht entgehen lassen. Schon länger, so Brandlehner, hatte er einen Blick auf das Kleinwalsertal geworfen. Auch, weil seine Frau aus Bad Hindelang stammt und daher der Wunsch nach einer leitenden Funktion in der Region Kleinwalsertal/Allgäu schon länger bestanden habe. So sei der Wechsel ins Breitachtal nun auch „ein Stück weit heim kommen“, formulierte es Stefan Brandlehner bei der Generalversammlung im Walserhaus. Offenheit und Ehrlichkeit, das wünscht sich der neue Kleinwalsertaler Tourismuschef von allen, die künftig seinen Weg im Kleinwalsertaler Tourismusgeschäft mit ihm beschreiten werden. Seine Pläne für die Zukunft des Tourismus im Tal gab er freilich noch nicht preis. Nur so viel: Er habe schon „die eine oder andere Idee“ im Gepäck. - ös -

  • Die Gemeinde

    Die politische Gemeinde Mittelberg im Kleinwalsertal umfasst die Ortschaften Riezlern, Hirschegg und Mittelberg. Das Kleinwalsertal gehört zu Vorarlberg und ist dem Verwaltungsbezirk Bregenz zugeordnet.  
  • Kontakt

    Gemeinde Mittelberg Walserstraße 52 6991 Riezlern
  • Öffnungszeiten

    Das Gemeindeamt befindet sich im Ortszentrum von Riezlern. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag von 13:30 bis 16:00 Uhr. Terminvereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
  • Login der Gemeindemandatare

@2005-2020 Gemeinde Mittelberg
site by elements
Besuchen Sie auch die Kleinwalsertaler
Tourismusseite
Sie befinden sich auf der Kleinwalsertaler
Gemeindeseite