OK Bergbahnen starten in die Sommersaison

Auf österreichischer Seite startet die Kanzelwandbahn als erste Anlage der OK Bergbahnen in den Sommerbetrieb - mit einer 50porzentigen Kapazitätsbeschränkung. (Grafik: OK Bergbahnen)

Ab Samstag, 30. Mai, bringen die Kanzelwand- und die Fellhornbahn ihre Gäste wieder auf den Gipfel. Auch Allgäu-Coaster und der Kletterwald am Söllereck starten in den täglichen Sommerbetrieb. Die anderen Bahnen folgen mit Montag, 15. Juni 2020. 

Auf deutscher Seite 35% Kabinenauslastung

„Wir freuen uns sehr, dass es wieder losgeht und wir unserem Kerngeschäft, Gästen eindrucksvolle Augenblicke in der Natur zu ermöglichen, schrittweise wieder nachgehen können“, so Bergbahn-Vorstand Dr. Andreas Gapp. Dabei sind die Regelungen für den Bergbahnbetrieb länderspezifisch nicht genau die gleich. Auf der deutschen Seite ist eine maximale Kabinenauslastung von 35% erlaubt. Das bedeutet für die Pendelbahn Fellhornbahn I max. 35 Gäste pro Kabine, heißt es in einem heute veröffentlichten Pressestatement. „Um uns auf die angekündigten Kapazitätsbeschränkungen vorzubereiten, wurden die umfangreichen Revisionsarbeiten an der Fellhornbahn II vorgezogen“, erläutert Bergbahn-Vorstand Dipl. Ing. Johannes Krieg. Damit wechsle man ab dem 1. Juli „von der Großkabine auf die 8er-Kabinen“, um lange Wartezeiten zu vermeiden, so Krieg weiter. 

Bahnen im Tal fahren mit halber Kapazität

Auf der österreichischen Seite des länderübergreifenden Bergbahnverbunds liegen hingegen nach Vorgaben des Gesundheitsministeriums in Sachen Beförderungskapazität „keine Beschränkungen vor“. Es gelten aber trotzdem die Abstandsregelungen. Und „gerade, weil uns die Attribute Sorgsam – Sicher – Sanft am Herzen liegen, haben wir uns zum Schutze der Gäste und unserer Mitarbeiter eine freiwillige 50%ige Kapazitätsbegrenzung bei den österreichischen Kabinenbahnen Kanzelwand, Walmendingerhorn und Ifen auferlegt“, erklärt Johannes Krieg. Ab 15. Juni bringen dann die Ifen-, Heuberg-, Zaferna- und Walmendingerhornbahn wieder Gäste auf den Berg. In der gesamten 2-Länder-Region gelten die allgemeinen Hygienemaßnahmen wie das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes, das Einhalten des Mindestabstandes und das regelmäßige Hände waschen und desinfizieren. Daneben gelten besondere Vorsichtsmaßnahmen in jedem Bereich der Bergbahnen. Mehr zum Bergbahnbetrieb und den Hygienemaßnahmen gibt es im Internet unter www.ok-bergbahnen.com ! (ös)

  • Die Gemeinde

    Die politische Gemeinde Mittelberg im Kleinwalsertal umfasst die Ortschaften Riezlern, Hirschegg und Mittelberg. Das Kleinwalsertal gehört zu Vorarlberg und ist dem Verwaltungsbezirk Bregenz zugeordnet.  
  • Kontakt

    Gemeinde Mittelberg Walserstraße 52 6991 Riezlern
  • Öffnungszeiten

    Das Gemeindeamt befindet sich im Ortszentrum von Riezlern. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag von 13:30 bis 16:00 Uhr. Terminvereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
  • Login der Gemeindemandatare

@2005-2020 Gemeinde Mittelberg
site by elements
Besuchen Sie auch die Kleinwalsertaler
Tourismusseite
Sie befinden sich auf der Kleinwalsertaler
Gemeindeseite