Museumskonzept wird umgesetzt

So hat ein Teil der Ausstellung im Walser Museum vor der Erstelltung eines neuen Museumskonzepts ausgesehen.
Das Walser Museum in Riezlern wird laut einem mehrheitlichen Beschluss der Gemeindevertreter auf der jüngsten öffentlichen Sitzung hauptsächlich im Inneren durch entsprechende Maßnahmen zu einem modernen Museum der etwas anderen Art umgestaltet. Größere Eingriffe in die Fassade wird es nicht geben – ein mit Glas überdachter seitlicher Eingangsbereich mit freiem Zugang zum Lift des Hauses und eine als vorgesetzte einfach gestaltete nach Wunsch jederzeit kostengünstig veränderbare Textilfassade als „Eyecatcher“ sind die Pläne für die Außenansicht. Im Inneren des Gebäudes wird ein Wurzelstamm, sich mittig durch alle Geschosse ziehend das Zentrum bilden. Damit soll der Blick des Besuchers auf die Frage nach der Identität gelenkt werden. Die Frage nach dem „wie wir geworden sind“ und „was wir sind“ soll im neuen Museum gestellt werden. Das Tal will aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet und seine kulturhistorische Vielfalt mit speziellen Präsentationsmethoden thematisiert werden. Ein Erinnerungsort zur Sammlung aber auch der Erforschung des kulturellen Erbes der Kleinwalsertaler soll entstehen. Mit einem besonderen Augenmerk auf auch Kinder, Schüler und Jugendliche als Besucher. Die Mittel dazu: Geschichten von Menschen über Menschen, das Museum als Ort der Begegnung und der Diskussion und ein Haus, dessen Inhalte mit allen Sinnen erfahren werden kann.

Kalkulierte 203.000 Euro pro Jahr müssen zugeschossen werden
 
Zum vorliegenden Konzept gab es auf der Gemeindevertretersitzung quer durch alle Fraktionen breite Zustimmung. Was aber auch intensiv diskutiert wurde: Die Kostenseite. Der finanzielle Aufwand für die Gemeinde wird aktuell laut den vorliegenden Planungen mit rund 750.000 Euro beziffert. Inklusive der Entwicklungskosten (50.300 Euro), der Kosten für die Maßnahmen am und im Gebäude (287.000 Euro) und den Kosten für die Realisierung der Ausstellung (463.000 Euro). Die zuzuschießenden Kosten für den laufenden Betrieb: Kalkulierte 203.000 Euro pro Jahr. Finanziert werden soll das mit 75 Prozent aus Mitteln durch touristische Einnahmen (Gästetaxe) sowie 25 Prozent aus dem allgemeinen Gemeindebudget. Am Ende einer intensiv diskutierten Diskussion stimmten in einer namentlichen Abstimmung 14 Gemeindevertreter für die Umsetzung des vorgelegten Museumskonzept, 9 sprachen sich dagegen aus. Offizielle Eröffnung des neuen Museums, das noch keinen Namen hat, soll im Frühjahr 2020 sein. - ös -
  • Die Gemeinde

    Die politische Gemeinde Mittelberg im Kleinwalsertal umfasst die Ortschaften Riezlern, Hirschegg und Mittelberg. Das Kleinwalsertal gehört zu Vorarlberg und ist dem Verwaltungsbezirk Bregenz zugeordnet.  
  • Kontakt

    Gemeinde Mittelberg Walserstraße 52 6991 Riezlern
  • Öffnungszeiten

    Das Gemeindeamt befindet sich im Ortszentrum von Riezlern. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag von 13:30 bis 16:00 Uhr. Terminvereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
  • Login der Gemeindemandatare

@2005-2020 Gemeinde Mittelberg
site by elements
Besuchen Sie auch die Kleinwalsertaler
Tourismusseite
Sie befinden sich auf der Kleinwalsertaler
Gemeindeseite