Künftig wird Restmüll 14tägig abgeholt

Die Restmülltonne wird ab 1. Mai alle 14 Tage geleert. Jede Tonne kann so 26 Mal im Jahr zur Leerung bereitgestellt werden.

Im Jahr 2013 hat die Gemeinde Mittelberg in Sachen Restmülltonnenentleerung vom Banderolen- auf ein elektronisches Erfassungssystem für das Auslesen der Anzahl der Leerungen umgestellt. Mit dem für die Realisierung des Systems beauftragten Unternehmen gibt es aber bereits seit Beginn immer wieder Probleme, hieß es auf der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung. Die über die elektronische Datenerfassung mittels eines Chips in jeder einzelnen Tonne verfügbaren Informationen sollten für „korrekte Abfallentsorgungsrechnungen“ sorgen, so Bürgermeister Andi Haid. Doch leider habe die elektronische Datenerfassung seitens des Geschäftspartners nicht nach Wunsch funktioniert. Immer wieder sei die Gemeinde daher mit der Abfallentsorgungsfirma in Kontakt getreten. Doch eine übersichtliche, schnelle und lückenlose Abrechnung der Auslesedaten sei bis dato nie möglich gewesen. So habe die Gemeindeverwaltung bei Anfragen durch Bürger oft keine genaue Auskunft über die Anzahl der bereits erfolgten Tonnenleerungen geben können, berichtete Norbert Heim von der Gemeindekasse. Ein „zeitnahe Bereitstellung“ der Auslesedaten, so Heim, „muss aber da sein“. Bei einer Wartezeit von bis zu einem halben Jahr für ausgelesene Tonnenleerungsdaten könne auch dem Bürgerwunsch nach zeitaktueller Information nicht nachgekommen werden. Der „Bürger braucht eine genaue Abrechnung“, zeigte sich auch Gemeindesekretär Dr. Roland Ritsch mit dem bereitgestellten System nicht zufrieden. Daher habe man sich dazu entschlossen, von der bis zu 16 kostenlosen Leerungen gedeckelten wöchentlich möglichen Tonnenleerung Abstand zu nehmen. Deshalb wird die leerungsabhängige Abrechnung mit den Haushalten im Tal abgeschafft und es erfolgt eine Angleichung des Abrechnungssystems an das restliche Abfuhrgebiet des Zweckverbands für Abfallwirtschaft Kempten (ZAK). Was heißt: Ab dem kommenden 1. Mai 2020 wird der Restmüll nur mehr alle 14 Tage abgeholt. Dafür steigt die in den Abfallgebühren enthaltene Leerung der Tonnen von 16 auf 26 Mal. Die Gebühren selber bleiben unverändert. Die Abfuhr des Biomülls erfolgt auch weiterhin wöchentlich. Damit werde das System deutlich vereinfacht und der Verwaltungsaufwand reduziert, so die Gemeindeverantwortlichen. - ös -

  • Die Gemeinde

    Die politische Gemeinde Mittelberg im Kleinwalsertal umfasst die Ortschaften Riezlern, Hirschegg und Mittelberg. Das Kleinwalsertal gehört zu Vorarlberg und ist dem Verwaltungsbezirk Bregenz zugeordnet.  
  • Kontakt

    Gemeinde Mittelberg Walserstraße 52 6991 Riezlern
  • Öffnungszeiten

    Das Gemeindeamt befindet sich im Ortszentrum von Riezlern. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag von 13:30 bis 16:00 Uhr. Terminvereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
  • Login der Gemeindemandatare

@2005-2020 Gemeinde Mittelberg
site by elements
Besuchen Sie auch die Kleinwalsertaler
Tourismusseite
Sie befinden sich auf der Kleinwalsertaler
Gemeindeseite