Ifen-Erneuerung: Startschuss gefallen

Ifen-Neu: In Blau die beschneiten Pisten samt Schneiteich im Talgebiet und in rot die neue Olympiabahn.
Lange wurde darüber diskutiert, jetzt ist der Startschuss für die Neuerungen am Ifen erfolgt. Seit dem 12. April laufen die Bauarbeiten für die erste Phase der umfangreichen Arbeiten , die nach den jüngsten Entwicklungen in Sachen Bergbahnen von einer neuen Gesellschaft getragen werden. Das stimmt die Talbevölkerung positiv, weil sich in der neuen „Skiliftgesellschaft links der Breitach“ mit der Kleinwalsertal Bergbahn AG und der Heubergarena die zwei großen Liftunternehmen des Tales zusammengefunden haben. Ein erster Schritt in Richtung des allseits gewünschten gemeinsamen Berg- und Tal-Skigebietes mit Anbindung des Ifen. So sind jetzt für die kommenden Jahre Investitionen von insgesamt rund 30 Millionen Euro geplant. Das haben die Vertreter der neu gegründeten Liftgesellschaft, Robert und Toni Haller (Heubergarena) sowie Michael Lucke (Allgäuer Überlandwerke) und Dr. Andreas Gapp (Walser Raiffeisen Holding) für die Bergbahn AG bereits bekannt gegeben.
 
Mit neuer Bahn ins Ifen-Skigebiet
 
Aktuell wird am Bau einer modernen Beschneiungsanlage mit Speicherteich und der neuen Olympiabahn gearbeitet. Diese wird ab kommenden Winter in überdachten und beheizbaren Sechser-Sitzen Wintersportler bis kurz oberhalb der Bergwachthütte bringen. Der bisherige Kurvenschlepplift, der bislang die Verbindung von der Ifenhütte bis unterhalb der Bergstation Hahnenköpfle bediente, wird abgetragen. Damit der Skibetrieb von der neuen Bergstation der Olympiabahn aus schneesicher vonstattengehen kann, wird eine Beschneiungsanlage installiert. In Angriff genommen werden aktuell zudem die Trink- und Abwasserleitungen zur Bergstation Hahnenköpfle. Nach der Schneeschmelze im Frühjahr 2017 gehen die Baumaßnahmen am Ifen in die zweite Runde, da die Sanierung der Ifen- und der Hahnenköpflebahn ansteht. - ös -
  • Die Gemeinde

    Die politische Gemeinde Mittelberg im Kleinwalsertal umfasst die Ortschaften Riezlern, Hirschegg und Mittelberg. Das Kleinwalsertal gehört zu Vorarlberg und ist dem Verwaltungsbezirk Bregenz zugeordnet.  
  • Kontakt

    Gemeinde Mittelberg Walserstraße 52 6991 Riezlern
  • Öffnungszeiten

    Das Gemeindeamt befindet sich im Ortszentrum von Riezlern. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag von 13:30 bis 16:00 Uhr. Terminvereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
  • Login der Gemeindemandatare

@2005-2020 Gemeinde Mittelberg
site by elements
Besuchen Sie auch die Kleinwalsertaler
Tourismusseite
Sie befinden sich auf der Kleinwalsertaler
Gemeindeseite