Hinter Wintersaison des Vorjahres zurück geblieben

Das Ergebnis des sehr guten Vorjahreswinters konnte in der abgelaufenen Wintersaison nicht erreicht werden.

Die Tourismus-Statistik zeigt für die abgelaufene Wintersaison ein Minus bei den Gästeankünften von 6,57 Prozent. Ebenso gibt es ein Minus von 6,83 Prozent bei den Nächtigungszahlen. Die Bettenauslastung sank im Vergleich zum Winter 12/13 (43,18%) auf 39,94%. Damit liegt man sehr nahe am Durchschnittswert der vergangenen sechs Wintersaisonen (40,25%). Mit 5,2 Tagen zeigt die Aufenthaltsdauer den niedrigsten Wert seit 2009 (5,57). Blickt man in die anderen Vorarlberger Tourismusregionen, so zeigt sich dort gesamthaft ein ganz ähnliches Bild.

Fehlende kurzfristige Buchungen

Anne Riedler, Vorstand der Kleinwalsertal Tourismus eGen, relativiert die Zahlen und spricht von einem Saisonverlauf, „mit dem wir zufrieden sein können“. Wesentliche Gründe für das im Vergleich zum Vorjahr schlechtere Abschneiden: Ein später Ostertermin und „die ungewöhnlich warme Wetterlage“ während des gesamten Winters. „Trotz intensiver Bemühungen“, so Riedler, war es schwierig, „die sehr guten Wintersportbedingungen im Tal“ medial in den Zielmärkten zu kommunizieren. Sie verweist auf die heimischen Lifte und Bergbahnen, die während den Kernzeiten „den Gästen perfekte Skibedingungen geboten“ haben. Ebenso auf die Langlaufloipen und Winterwanderwege, die „sehr gut präpariert“ waren. Vergleiche man die abgelaufene Saison mit der Wintersaison 2010/2011, in der Ostern bei einer nicht optimalen Schneelage ebenfalls sehr spät war, so habe man aktuell mit einem Plus von 8,7% bei den Ankünften und 4,6% bei den Nächten „deutlich besser abschneiden können“. Ausgeblieben sind in diesem Winter von Jänner bis Februar kurzfristige Buchungen. Gesamthaft, so die Tourismus-Chefin ist das Tal im Vergleich „zur sehr guten Wintersaison“ im Vorjahr „mit einem blauen Auge davongekommen“. Gelungen sei es, mit Veranstaltungen wie etwa dem Walser Adventszauber „die Saisonrandzeiten weiter zu beleben“. - ös -

  • Die Gemeinde

    Die politische Gemeinde Mittelberg im Kleinwalsertal umfasst die Ortschaften Riezlern, Hirschegg und Mittelberg. Das Kleinwalsertal gehört zu Vorarlberg und ist dem Verwaltungsbezirk Bregenz zugeordnet.  
  • Kontakt

    Gemeinde Mittelberg Walserstraße 52 6991 Riezlern
  • Öffnungszeiten

    Das Gemeindeamt befindet sich im Ortszentrum von Riezlern. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag von 13:30 bis 16:00 Uhr. Terminvereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
  • Login der Gemeindemandatare

@2005-2020 Gemeinde Mittelberg
site by elements
Besuchen Sie auch die Kleinwalsertaler
Tourismusseite
Sie befinden sich auf der Kleinwalsertaler
Gemeindeseite