Familienhilfe Kleinwalsertal

Cordula Schneider - Einsatzleiterin des Familienpflegwerkes für das Kleinwalsertal.
Ein neues Angebot für Familien gibt es jetzt im Kleinwalsertal. Nämlich genau dann, wenn Familien in Ausnahmesituationen jemanden brauchen, der ihnen unter die Arme greift. Hier unterstützt oder vertritt die „Familienhilfe“ vorübergehend die erziehungsberechtigte Person, damit die Aufrechterhaltung des täglichen Ablaufes in der Familie gesichert ist. Dabei kann es sich um Not- und Krisensituationen ebenso handeln wie um vorbeugende Maßnahmen zum Zwecke der Verhinderung einer Krise. Natürlich auch bei schweren Erkrankungen, Krankenhausaufenthalten, psychischer Belastung und Reha-Aufenthalten. Die Familienhilfe will Familien in all diesen Fällen entlasten und damit die Aufrechterhaltung des täglichen Ablaufs in der Familie als Ganzes gewährleisten. Zwei bis vier Wochen kann eine ausgebildete Fachkraft etwa für pflegerische oder pädagogische Aufgaben in Anspruch genommen werden.
 
Familienleben aufrecht halten

Dabei sind die Aufgabenfelder der jeweiligen Betreuung klar definiert: Ganz weit vorne steht die Betreuung und Begleitung der Kinder in der betroffenen Familie, was aber auch für andere Familienmitglieder gilt. Zudem wird die alltägliche Haushaltsführung erledigt, wenn die Kinder zuhause zu betreuen sind. Alltägliche Hausarbeit gehört ebenfalls zum Aufgabenfeld der Familienhilfe. Gibt es noch andere Hilfsdienste, die dem Bedarfsfall gerecht sind, so informiert die Familienhilfe auch über diese Dienste und stellt gegebenenfalls auch die notwendigen Kontakte her. Eine besondere weitere Leistung: „HOT“, was nichts anderes bedeutet, als das Fördern der Kompetenz der Familie im Bereich der Haushaltsführung mittels eines Haushaltsorganisationstrainings. Was vor allem für Familien geschaffen wurde, die sich überfordert fühlen und den Familienalltag nicht mehr selbst organisieren können.
 
Partnerschaft mit Familienpflegewerk Oberallgäu
 
Die Finanzierung der Familienhilfe erfolgt über Beiträge des Landes, der Gemeinden und des Vorarlberger Sozialfonds. Die betreute Familie leistet lediglich einen angepassten Kostenbeitrag. Dass die Familienhilfe jetzt im Kleinwalsertal möglich ist, verdankt man einer Partnerschaft zwischen der Gemeinde Mittelberg und dem Familienpflegewerk Oberallgäu. Genauere Informationen und die Möglichkeit zur Inanspruchnahme der Familienhilfe gibt es im Sozialamt der Gemeinde Mittelberg bei dessen Leiter Konrad Pfeffer (Tel.: 5315 222) oder direkt bei der Einsatzleiterin des Familienpflegewerkes für das Kleinwalsertal, Cordula Schneider (Tel.: 0049 8321 6752837). - ös -
  • Die Gemeinde

    Die politische Gemeinde Mittelberg im Kleinwalsertal umfasst die Ortschaften Riezlern, Hirschegg und Mittelberg. Das Kleinwalsertal gehört zu Vorarlberg und ist dem Verwaltungsbezirk Bregenz zugeordnet.  
  • Kontakt

    Gemeinde Mittelberg Walserstraße 52 6991 Riezlern
  • Öffnungszeiten

    Das Gemeindeamt befindet sich im Ortszentrum von Riezlern. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag von 13:30 bis 16:00 Uhr. Terminvereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
  • Login der Gemeindemandatare

@2005-2020 Gemeinde Mittelberg
site by elements
Besuchen Sie auch die Kleinwalsertaler
Tourismusseite
Sie befinden sich auf der Kleinwalsertaler
Gemeindeseite