Begegnungszone hat sich bewährt

In der Mittelberger Begegnungszone gilt Tempo 20!


Die neu geschaffene Begegnungszone in Mittelberg hat ihre ersten beiden Sommermonate hinter sich. Und das mit vielen positiven Eindrücken, wie Bürgermeister Andi Haid wissen lässt. Auch wenn es „für ausgiebige Erfahrungen“ noch zu früh sei, könne man bereits feststellen, dass die Einrichtung der Begegnungszone im Mittelberger Ortszentrum „die richtige Entscheidung“ war. Es gibt wieder merklich „mehr Leben im Dorf“, was natürlich auch der Ansiedlung des M-Preis geschuldet ist. In Kombination mit dem farblich abgesetzten Begegnungszonenareal sehe man eine „Bereicherung“ für Mittelberg. Weil die Geradlinigkeit des alten Verkehrsflusses nun nicht mehr besteht, stattdessen aber durch die Asphaltführung und dessen farblicher Abstimmung  eine optische Entschleunigung stattfindet, konnte man eine starkeBeruhigung des Gesamtverkehrs“ beobachten.  Ausgewiesen als 20 kmh-Zone hat sich die Fahrzeuggeschwindigkeit um ein Vielfaches verringert. Was am langfristig im Einsatz befindlichen mobilen Messgerät der Gemeinde ablesbar sei.  Immer wieder gibt es in der Begegnungszone aber „Freiparker“, die sich nicht an die vorgeschriebenen markierten Parkplätze halten.  Hier gilt es, noch mehr Aufklärungsarbeit zu leisten und das richtige Verhalten aller Verkehrsteilnehmer in der Begegnungszone deutlich zu machen. 

Busfrequenz unter der Lupe

Aktuell wird an Plänen gearbeitet, die hohe Frequenz des Busverkehrs durch das Zentrum zu reduzieren. Entsprechende Gespräche sind im Gang. Zu klären gilt es die Frage, „wie stark der Ort mit Bussen frequentiert werden muss“? Man hofft, dass das Ortszentrum künftig von vielen auch zu Fuß erlaufen wird. Das dann, wenn der nächste Schritt der Ortsraumgestaltung Mittelberg umgesetzt wird: Die Umgestaltung der Bödmerkreuzung mit einer geänderten Verkehrsführung. Wann dann der eigentliche Dorfkern unterhalb der Kirche und rund um den derzeitigen Buswendeplatz umgestaltet wird, müssen Planungen, zu führende Verhandlungen und das Bereitstehen der notwendigen finanziellen Mittel aufzeigen. - ös -

  • Die Gemeinde

    Die politische Gemeinde Mittelberg im Kleinwalsertal umfasst die Ortschaften Riezlern, Hirschegg und Mittelberg. Das Kleinwalsertal gehört zu Vorarlberg und ist dem Verwaltungsbezirk Bregenz zugeordnet.  
  • Kontakt

    Gemeinde Mittelberg Walserstraße 52 6991 Riezlern
  • Öffnungszeiten

    Das Gemeindeamt befindet sich im Ortszentrum von Riezlern. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag von 13:30 bis 16:00 Uhr. Terminvereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
  • Login der Gemeindemandatare

@2005-2021 Gemeinde Mittelberg
site by elements
Besuchen Sie auch die Kleinwalsertaler
Tourismusseite
Sie befinden sich auf der Kleinwalsertaler
Gemeindeseite