6. April, 18.00, ORF2: „Aufgetischt im Kleinwalsertal“

Angelika Douscha Fasching (ORF), Markus Klement (ORF-Landesdirektor), Regisseurin Bettina Kuhn (satelfilm), Anne Riedler und BM Andi Haid.

Am kommenden Ostermontag, 6. April, heißt es im Fernsehen in ORF 2 um 18.00 Aufgetischt im Kleinwalsertal“. Gezeigt wird ein 45minütiger Film, der einen sehr intensiven, bildgewaltigen Blick ins Breitachtal zeigt. Vor allem aber jene junge Generation von heute in den Mittelpunkt rückt, die zum einen für ihre eigene Zufriedenheit, zum anderen aber auch für jene der Gäste des Tals Verantwortung übernimmt und diese auch so lebt. Gezeigt wird die „satelfilm“-Produktion im Österreichischen Fernsehen. Für das Kleinwalsertal eine große Chance, nicht nur in Österreich, sondern im Anschluss via SAT3 auch in Deutschland via TV im Rahmen einer beliebten und „etwas anderen“ Sendereihe in aller Munde zu sein. Anders deshalb, weil exemplarisch jene zu Wort kommen, die das Tal mit all seiner Einzigartigkeit authentisch von seiner naturverbunden kulinarischen Seite präsentieren. Die Region Kleinwalsertal spiegle sich „über die gezeigten Menschen wieder“, so ORF-Frau Angelika Douscha Fasching überzeugt. Und das mache den „Geist der Region spürbar“, was eine große Stärke des Formats „Aufgetischt“ sei. Also kein Film im herkömmlichen Tourismusformat, sondern eine kurzweilige Produktion in farbenfrohen Bildern und unkonventionell einfachen und damit sehr treffend fokussierenden persönlichen Redebeiträgen der Protagonisten.

Sendeformat für „besondere Landschaften in Österreich“

ORF-Landesdirektor Markus Klement zeigte sich bei der Vorpremiere im Walserhaus hocherfreut darüber, das Kleinwalsertal als von vielen „zu wenig oder gar nicht“ gekannte Österreichische Region ins TV-Schaufenster stellen zu können. Tourismus-Chefin Anne Riedler sprach den Dank an alle Mitwirkenden am Film aus, aber auch an all jene, welche die Dreharbeiten im Tal erst möglich machten. Mit der Aufgetischt-Produktion gehe man am Ostermontag zu einem „optimalen Termin“ auf Sendung. Gezeigt wird laut Riedler im Film ein sehr engagierter Blick von außen, auf den man „touristisch“ bewusst „nicht zu viel“ Einfluss genommen habe. Dass „Aufgetischt“ als Sendeformat für „besondere Landschaften in Österreich“ gerade das Kleinwalsertal als Drehort ausgesucht hat, weckte in Bürgermeister Andi Haid eine gehörige Portion Stolz. Das Tal werde so „nach außen“ getragen. Dafür sorge die „hohe Qualität“ der Filmproduktion, welche von großer „Nachhaltigkeit“ geprägt sei. Davon konnten sich die geladenen Gäste bei der Vorpremiere des Films ein ganz persönliches Bild machen. Abgerundet mit kulinarischen Genüssen am Buffet, kredenzt von den Kleinwalsertaler Mitwirkenden des Films. - ös -

  • Die Gemeinde

    Die politische Gemeinde Mittelberg im Kleinwalsertal umfasst die Ortschaften Riezlern, Hirschegg und Mittelberg. Das Kleinwalsertal gehört zu Vorarlberg und ist dem Verwaltungsbezirk Bregenz zugeordnet.  
  • Kontakt

    Gemeinde Mittelberg Walserstraße 52 6991 Riezlern
  • Öffnungszeiten

    Das Gemeindeamt befindet sich im Ortszentrum von Riezlern. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag von 13:30 bis 16:00 Uhr. Terminvereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten möglich.
  • Login der Gemeindemandatare

@2005-2020 Gemeinde Mittelberg
site by elements
Besuchen Sie auch die Kleinwalsertaler
Tourismusseite
Sie befinden sich auf der Kleinwalsertaler
Gemeindeseite